Weitere Software: Optik-ON
 

Was ist Optik-ON?

Optik-ON wurde entwickelt als Add-On zum Carl-Zeiss Video-Infral(R) System. Es ergänzt die Funktionen Rechnungserstellung und Ausfüllen des Berechtigungsscheins. Die Kundenverwaltung und die Abwicklung der Bestellung verbleiben in der Software des Video-Infral(R)-Systems. Das Programm kann aber auch "stand-alone" (ohne Carl-Zeiss Video-Infral(R)) zum Erstellen von Rechnungen und zum Ausfüllen der Berechtigungsscheine verwendet werden.

Wie funktioniert Optik-ON?

Als Add-On für Video-Infral(R): Die Kundenverwaltung des Carl-Zeiss Video-Infral(R) Systems bietet eine Exportfunktion für Aufträge. Optik-ON wartet im Hintergrund auf solche Auftragsdateien und öffnet sich dann automatisch. Die Daten des Auftrages wie Adressdaten, Gläserdaten, Brillenfassung usw. werden automatisch in ein Formular übernommen. Sie können die Auftragsdaten komfortabel am Bildschirm anpassen bzw. ergänzen und danach die Rechnung drucken. Das besondere dabei ist, dass Optik-ON für den Rechnungsdruck Microsoft Word(R) verwendet (das auf vielen PC-Systemen verwendet wird); dadurch sind Sie in der Lage, Ihr Rechnungs-Layout in gewohnter Weise in Word zu erstellen.

Der zweite Programmteil hilft Ihnen beim Ausfüllen des Krankenkassen-Berechtigungsscheins. Krankenkassen-Chipkarten können über einen speziellen Chipkartenleser eingelesen werden; die Glasdaten werden aus dem Auftrag übernommen; sie werden automatisch ergänzt durch die Krankenkassen-Zuzahlungsbeträge sowie die EDV-Nummern, die für die wichtigsten Gläser in einer Datenbank hinterlegt werden. Sie sparen sich das lästige Nachschlagen. Danach können die Berechtigungsscheine ausgedruckt werden.

Die "stand-alone" Variante: Optik-ON kann auch als eigenständiges Programm zur Erstellung von Rechnungen und zum Ausfüllen der Berechtigungsscheine verwendet werden (Microsoft Word(R) vorausgesetzt). Dazu werden die Adress- und Glasdaten sowie Fassung und sonstige Leistungen in ein Formular eingetragen. Die Kassenzuzahlung kann vom Programm ermittelt werden. Per Knopfdruck können Sie die Rechnung in Ihrem eigenen Layout drucken.

Auch die "stand-alone" Variante von Optik-ON kann zum Ausfüllen der Krankenkassen-Berechtigungsscheine verwendet werden. Die im Grundformular eingegebenen Daten werden in das Formular des Berechtigungsscheins übernommen. Die EDV-Nummern werden dabei automatisch ergänzt. Die Inhalte der Versichertenkarte des Kunden können manuell eingefügt oder optional über einen Chipkartenleser eingelesen werden. Alle weiteren Optionen des Berechtigungsscheins können bequem am Computer ausgefüllt werden. Per Knopfdruck werden die Berechtigungsscheine bedruckt.

Falls Sie weitere Fragen oder Interesse an einem unverbindlichen Angebot für Optik-ON 1.1 haben, senden Sie uns einfach eine E-Mail:

--> Anfrage zum Programm Optik-ON

 

(c) 2003-2015, Konrad Schneider, - Haftungsausschluss -
Verwendete Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.